Wichtig zu wissen

Massagen dürfen nicht angewendet werden bei u.a.:

  • Fieber, Grippe
  • allgemeine Infektionskrankheiten
  • extreme Müdigkeid oder Erschöpfung
  • Hautproblemen
  • Pathologische Abweichungen
  • Pusteln
  • Nutzung von Drogen, Alkohol, Antibiotika oder Blutverdünner

Bei einem der folgenden Symptomen darf nicht auf dem betreffenden Körperteil massiert werden, wohl aber der Rest des Körpers:

  • Gefässerkrankungen oder Störungen (Belatung der Gefässwand)
  • Alle Entzündungen ( Verschlimmerung möglich)
  • akute Traumas (Verwundungen)

Ausserdem gelten folgende Schwerpunkte bei hotstone Massagen:

  • Vorsicht bei starken Symptomen in Wechseljahren (Hitzewallungen)
  • Bei hohem Blutdruk ist eine hotstone Massage nicht möglich (aufgrund der Wärme, die freikommt, wird der Blutdruk steigen)

Vor Beginn einer Massage, ist es wichtig relevante Dinge zu vermelden.

Selstverständlich werden diese Informationen vertraulich behandelt.